Bürgerbüro Standesamt Bau

Color

EU-Pilotprojekt "home and care"

Symbolbild St. Martin
Logo Home and Care

"Logo UIA"Seit September 2019 läuft in der Stadt Landshut das EU-Projekt „home and care“ zur Verwirklichung eines innovativen Konzeptes zur Armutsrisikobekämpfung von Alleinerziehenden. Mit rund fünf Millionen Euro wird das Projekt durch das EU-Förderprogramm EFRE -Urban Innovative Actions – UIA unterstützt.

Das Projekt bietet ein besonderes Kinderbetreuungsangebot für Ein-Eltern-Familien. Die Stadt Landshut hat zusammen mit lokalen Partnern ein spezielles Konzept erarbeitet um Alleinerziehende, die in Heil- und Pflegeberufen oder in der Kinderbetreuung arbeiten zu fördern. Diese Personengruppe ist vor besondere Herausforderungen gestellt, da zum einen die berufliche Belastung durch den Mangel an Fachpersonal zunimmt und sie zum anderen durch die Alleinerziehung privat stark gefordert sind.

Ausbildung oder vollen Arbeitsstelle bietet, werden die Bedürfnisse der Kinder einbezogen. Gefördert wird ein Gebäude, in dem „Tür an Tür“ die Alleinerziehende aus Heil- oder Pflegeberufen mit der Alleinerziehenden Tagesmutter wohnt. Im Erdgeschoss der Gebäude befinden sich die Räume der Großtagespflege. Dadurch werden die Interessen der Kinder, Eltern und Arbeitgeber optimal gebündelt.

Das Projekt stellt außerdem ein Ausbildungskonzept bereit, um Tagesmütter zu qualifiziertem pädagogischem Fachpersonal auszubilden und einen Abschluss nach staatlich festgelegten Lehrplanelementen und den besonderen Bedürfnissen der Zielgruppe zu ermöglichen. Zudem wird es wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

Ziel des Projekts ist es, die Situation für alle Beteiligten zu verbessern: Für die Alleinerziehenden, die die Chance haben sollen, den Lebensunterhalt für sich und ihr/e Kind/er langfristig selbstständig erwirtschaften zu können. Für die Arbeitgeber und damit letztlich die Gesellschaft, da das Projekt Arbeitskräfte in einem der Mangelberufe unserer Zeit sichert. Hauptaugenmerk liegt aber auf dem Wohlergehen der Kinder, die vor den negativen Konsequenzen des, strukturell bedingt, stark erhöhten Armutsrisikos ihrer Mütter geschützt und in einer sicheren Umgebung mit klaren Bezugspersonen heranwachsen sollen.

„home and care“ bietet damit eine Perspektive.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auch unter https://www.homeandcare.eu

 

 

    Amt für Kindertagesbetreuung
  • Mo.-Fr.

    08:00 - 12:00 Uhr

  • Mo.-Mi.

    14:00 - 16:00 Uhr