News RSS komplett https://landshut.de/ de Landshuter Literaturtage starten: Tickets jetzt erhältlich https://landshut.de/news/kultur/landshuter-literaturtage-starten-tickets-jetzt-erhaeltlich <span>Landshuter Literaturtage starten: Tickets jetzt erhältlich</span> <div class="news-date-container" > <div class="news-date-container-content"> 30.09.2022 </div> </div> <span></span> <span>Fr., 30.09.2022 - 10:20</span> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-18"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Kultur</div> </div> </div> </div> </div> <div class="content-full-width"></div> <div name="parent-field_teasertext"> <div name="field_teasertext" ><p><span><span>Am 4. November beginnen die „21. Landshuter Literaturtage“ unter dem Motto „Die Seiten des Lebens“.</span></span></p></div> </div> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><p><span><span>Geboten sind über die Dauer von zwei Wochen unterhaltsame und abwechslungsreiche Lesungen, Gespräche und Erzählabende an einem Dutzend schöner Orte in Landshut. „Wir haben ein Programm zusammengestellt, das gute Unterhaltung bietet und für die Kunst des (Selber-)Schreibens und Erzählens werben soll“, sagt die Kulturbeauftragte der Stadt, Uta Spies, über die Veranstaltungsreihe, die zu den größten und profiliertesten ihrer Art in Ostbayern zählt. Die Veranstaltungen kreisen um die verschiedensten Formen von Tagebüchern – private und literarische, aktuelle und historische sowie solche, welche die Grenzen des Genres gekonnt überschreiten. Der Bogen ist gespannt vom Selbstversuch am Eröffnungsabend über gefälschte Tagebücher, geheime Aufzeichnungen, Romane und Reiseberichte bis hin zu lokalhistorischen Entdeckungen. Als Gäste eingeladen sind unter anderem Doris Dörrie, Verena Roßbacher, Willi Winkler und Christian Gerhaher sowie zahlreiche Akteure aus der Stadt und der Region – Thomas Ecker, Heidi Prax, Titus Müller und Lisa Gusel. Neben den elf Publikumsveranstaltungen ist auch eine spannende Podcast-Serie zur Landshuter Stadtgeschichte im Programm. Tickets sind ab sofort erhältlich. Für die Veranstaltungen mit freiem Eintritt ist kein Ticket und keine Anmeldung erforderlich.<br /> Die Landshuter Literaturtage sind eine Veranstaltungsreihe der Stadt Landshut. Sie werden unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst sowie der Kulturstiftung des Bezirks Niederbayern.<br /> Das detaillierte Programm der 21. Landshuter Literaturtage ist unter <a href="http://www.landshuter-literaturtage.de/" target="_blank" title="Online: Landshuter Literaturtage">www.landshuter-literaturtage.de</a> zu finden. Die Tickets sind ab sofort – falls nicht anders angegeben – online oder in der Tourist-Information im Rathaus in der Altstadt erhältlich. Eine gedruckte Programmbroschüre liegt ab Samstag, 1. Oktober, in der Tourismus-Information im Rathaus aus.<br /> <br /> <br /> <strong>Ein Programmüberblick:<br /> Auftakt mit Doris Dörrie</strong><br /> Am Freitag, 4. November, wird die Filmregisseurin und Schriftstellerin Doris Dörrie das Landshuter Publikum im Rathausprunksaal in die Leichtigkeit des Schreibens einführen. Basierend auf ihrem Buch „Leben, schreiben, atmen. Eine Einladung zum Schreiben“ hat Dörrie einen kurzweiligen Abend mit Anekdoten, Lesepartien und Schreibübungen vorbereitet. Der Eintritt ist frei. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bei<br /> <a href="mailto:kultur@landshut.de" target="_blank" title="E-Mail-Adresse der Kultur">kultur@landshut.de</a> erforderlich.<br /> <br /> <strong>Thriller-Solo mit Thomas Ecker</strong><br /> 40 Jahre nach der Veröffentlichung der gefälschten Hitler-Tagebücher stellt sich immer noch die Frage, wie es zu diesem Medienskandal kommen konnte. In seinem Solo-Programm taucht der Landshuter Autor und Regisseur Thomas Ecker am Sonntag, 6. November, im Salzstadel in diese dramatische und schier unglaubliche Geschichte ein, die alle Zutaten eines Thrillers besitzt.<br /> <br /> <strong>„Tagebuch eines Zwangsarbeiters“</strong><br /> Das Tagebuch des 19-jährigen Niederländers Jan Bazuin, der nach Bayern verschleppt wurde, ist ein eindrucksvolles Dokument aus der Zeit des Nationalsozialismus. Paul-Moritz Raabe, Leiter der wissenschaftlichen Abteilung des NS-Dokumentationszentrums München, und die Zeichnerin Barbara Yelin werden das kürzlich veröffentlichte Tagebuch am 7. November in einer Mischung aus Text, Bild und Gespräch im Gymnasium Seligenthal präsentieren. Geschlossene Schulveranstaltung.<br /> <br /> <strong>„Geheime Tagebücher“</strong><br /> Samuel Pepys war Politiker im Großbritannien des 17. Jahrhunderts. In seinen legendären „Geheimen Tagebüchern“ berichtet er neben seinen amourösen Abenteuern von Theaterbesuchen, Hinrichtungen, Lektüren, den Schrecken des Großen Brandes von London und den Vorgängen am Hof. Heidi Prax präsentiert die geheimen Tagebücher, die bis heute nichts an Lebendigkeit eingebüßt haben, am Mittwoch, 9. November, im Rathausfoyer. Der Eintritt ist frei.<br /> <br /> <strong>Christian Gerhaher im Gespräch</strong><br /> Christian Gerhaher, geboren in Straubing, ist ein weltweit gefeierter Lied-, Konzert- und Opernsänger. In seinem „Lyrischen Tagebuch“ setzt sich der Bariton mit vertonten Gedichten auseinander und mit ihrer Umsetzung in kompositorische Klangwelten, die direkt ins Herz der Musik führen. Gerhaher stellt sein Buch am Freitag, 11. November, im Gespräch mit Prof. Dr. Dieter Borchmeyer in der Musikschule vor.<br /> <br /> <strong>Blick auf die Daseinsdinge</strong><br /> Bernhard Setzwein ist ein Meister vieler literarischer Formate und Gattungen: Romane, Essays, Theaterstücke – und auch das Tagebuchschreiben gehört dazu. Am Samstag, 12. November, liest er im Rieblwirt aus seinem jüngsten Buch „Das Gelbe Tagwerk“, spricht über sein neues Buchprojekt und wird sich mit dem Journalisten Christian Muggenthaler über das (Tagebuch-)Schreiben unterhalten.<br /> <br /> <strong>Klostertagebuch</strong><br /> Geschichte ist immer in Bewegung. Auch das ausgehende 18. Jahrhundert war ein Zeitalter der Umbrüche. Diese spiegeln sich in einem bisher kaum erforschten Tagebuch aus einem bayerischen Kloster wider. Dieses wird Dr. Bernhard Lübbers, Leiter der Staatlichen Bibliothek in Regensburg, am Dienstag, 15. November, im Vortragssaal der vhs nicht wissenschaftlich trocken, sondern als Erzähler vergangener Zeiten vorstellen. Der Eintritt frei.<br /> <br /> <strong>Dreiergespräch</strong><br /> Gunnar Cynybulk, versierter Büchermacher und Verleger, Titus Müller, Autor von über 30 Büchern, und Bernhard Bachem, Leiter der Buchhandlung Hugendubel in Landshut, unterhalten sich am Mittwoch, 16. November, in der Buchhandlung Hugendubel über ihre Liebe zur Literatur und ihre jeweilig unterschiedlichen Zugänge zur Welt der Bücher. Tickets gibt es online und bei der Buchhandlung Hugendubel.<br /> <br /> <strong>„Ciao Kakao!“ für Kinder</strong><br /> Von Hans-Peter Schneiders Erfolgsreihe „Seppis Tagebuch“ gibt es mittlerweile neun Folgen. Im neuesten Band will Seppi endlich einmal Urlaub mit Sommer, Sonne, Strand genießen. Aber auch in Italien warten Schwierigkeiten auf ihn ... Der Autor liest aus dem knallkomischen Comic-Roman für Kinder ab 10 Jahren am Donnerstag, 17. November. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung in der Stadtbücherei Weilerstraße ist erforderlich, Telefon <a href="tel:087171054">0871-71054</a>.<br /> <br /> <strong>Fieses Leben mit Leichtigkeit</strong><br /> Die Österreicherin Verena Roßbacher schildert in „Mon Chérie und unsere demolierten Seelen“ das Leben ihrer von Krisen erschütterten Hauptfigur so konsequent aus der Innenansicht dieser Frau, dass der Roman mit seiner Gegenwartshaftung wie ein cool-lakonisches Tagebuch daherkommt. Am 17. November entführt Roßbacher ihr Publikum bei Bücher Pustet in Bereiche des Daseins, wo sogar das fiese Leben an Leichtigkeit gewinnt. Tickets sind online und bei Bücher Pustet erhältlich.<br /> <br /> <strong>Neuerscheinung „Herbstlicht“</strong><br /> Willi Winkler, namhafter Redakteur unter anderem der „Süddeutschen Zeitung“, hat sich zu Fuß auf die Reise nach und durch Italien gemacht und dabei seine Beobachtungen und Erlebnisse – in einen ausgesprochen eleganten Schreibstil – niedergeschrieben. Winkler unterhält sich am Freitag, 18. November, im KOENIGmuseum mit dem Kulturredakteur Philipp Seidel über „Herbstlicht – eine Wanderung nach Italien“ und ganz bestimmt auch über das Schreiben an sich.<br /> <br /> <strong>Nach innen geblickt</strong><br /> Lisa Gusel, bekannte Landshuter Erzählerin und immer auf der Suche nach der Geschichte und den Geschichten schreibender Frauen, wird bei einer Matinée am Sonntag, 20. November, im Barockdachstuhl der Lebenshilfe (barrierefrei) Tagebuchpassagen von Frauen aus verschiedensten Ländern und unterschiedlichen Kontinenten lesen. Ein globaler Blick auf schreibende Frauen und das, was diese bewegt und bedrängt, was sie fürchten, lieben und hoffen.<br /> <br /> <strong>Podcast Zeitreise</strong><br /> Der Landshuter Kaufmann Franz Caspar Krieger hat im 19. Jahrhundert über 50 Jahre ein aufschlussreiches und kurzweiliges Tagebuch geführt. Für die Landshuter Literaturtage hat Christian Muggenthaler die Aufzeichnungen, die im Stadtarchiv verwahrt werden, in sechs kurzen Podcasts aufbereitet (Sprecher: Moritz Katzmair, Philipp Seidel). Diese sind von 5. November bis 31. Dezember kostenfrei auf der Webseite <a href="http://www.landshuter-literaturtage.de/" target="_blank" title="Zu den Landshuter Literaturtagen online">www.landshuter-literaturtage.de</a> anzuhören.</span></span></p></div> </div> </div> </div> <div> <div data-length="0" class="paragraph paragraph--type--bildergalerie paragraph--view-mode--default"> <div class="swiper-container"> <div class="swiper-wrapper lightgallery"> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/1_DorisDoerrie_%C2%A9%20Constantin%20Film%20Verleih%20GmbHDieter%20Mayr%20Kopie.jpg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/1_DorisDoerrie_%C2%A9%20Constantin%20Film%20Verleih%20GmbHDieter%20Mayr%20Kopie.jpg?itok=bfcIRoN-" alt="Regisseurin Doris Dörrie wird über ihr Buch „Leben, schreiben, atmen“ sprechen und zu Schreibübungen einladen. © Constantin Film Verleih GmbH/Dieter Mayr"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/2_Thomas%20Ecker%20%E2%94%AC%C2%AE%20Christine%20Ecker%20Kopie.jpeg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/2_Thomas%20Ecker%20%E2%94%AC%C2%AE%20Christine%20Ecker%20Kopie.jpeg?itok=6jW3MPGF" alt="Der Landshuter Autor Thomas Ecker ist in einem „Thriller-Solo“ zu erleben. © Christine Ecker"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/3_BazuinJan-BuchcoverCopyrCHBeck-Verlag.jpg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/3_BazuinJan-BuchcoverCopyrCHBeck-Verlag.jpg?itok=8v9CBXLK" alt="Ergreifendes Zeugnis eines Rotterdamer Jugendlichen, der zur Zwangsarbeit nach Bayern deportiert wurde.© Verlag C. H. Beck"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/4_HeidiPrax_%E2%94%AC%C2%AE%20StephanRebel%20Kopie.jpeg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/4_HeidiPrax_%E2%94%AC%C2%AE%20StephanRebel%20Kopie.jpeg?itok=pt_pNAc5" alt="Buchkennerin und Erzählerin Heidi Prax stellt die „Geheimen Tagebücher“ des Briten Samuel Pepys vor. © Stephan Rebel"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/5_CGerhaher_%E2%94%AC%C2%AE%20Nikolaj%20Lund%20Kopie.jpg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/5_CGerhaher_%E2%94%AC%C2%AE%20Nikolaj%20Lund%20Kopie.jpg?itok=Cs6c4ffF" alt="Starsänger Christian Gerhaher setzt sich im „Lyrischen Tagebuch“ mit Liedern berühmter Komponisten auseinander.© Nikolaj Lund"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/6_Setzwein%20%E2%94%AC%C2%AE%20MariavonStern%20Kopie.jpg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/6_Setzwein%20%E2%94%AC%C2%AE%20MariavonStern%20Kopie.jpg?itok=pTL6XsRp" alt="Buchautor Bernhard Setzwein gibt Einblicke in sein „Gelbes Tagwerk“. © Maria von Stern"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/7_Bernhard%20Luebbers%20%C2%AE%20Sabine%20Franzl%20Kopie.jpg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/7_Bernhard%20Luebbers%20%C2%AE%20Sabine%20Franzl%20Kopie.jpg?itok=r5PMZpRH" alt="Der Historiker Bernhard Lübbers taucht in den Alltag eines bayerischen Klosters ein. © Sabine Franzl"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/8_composing_TitusMueller_Bachem_Cynybulk.jpg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/8_composing_TitusMueller_Bachem_Cynybulk.jpg?itok=gWb9axfq" alt="Autor Titus Müller, Verleger Gunnar Cynybulk und Buchhändler Bernhard Bachem tauschen sich über die Welt der Bücher aus. © Sandra Frick_Gunnar Cynybulk©Kat Kaufmann_Bernhard Bachem©privat"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/9_Hans-Peter%20Schneider%20%E2%94%AC%C2%AE%20privat.jpg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/9_Hans-Peter%20Schneider%20%E2%94%AC%C2%AE%20privat.jpg?itok=WZsYZEVm" alt="Kinderbuchautor Hans-Peter Schneider liest aus dem neuen Band der Reihe „Seppis Tagebuch“. © privat"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/10_RossbacherVerena_FotoChristianGeyr.jpg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/10_RossbacherVerena_FotoChristianGeyr.jpg?itok=W_xJQrnP" alt="Verena Roßbacher erzählt mit schräger Originalität von einer 43-jährigen Frau mit jeder Menge Probleme und unverbrüchlichem Optimismus.© Christian Geyr"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/11_WilliWinkler%20%E2%94%AC%C2%AE%20Anna%20Weise%20Kopie.jpg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/11_WilliWinkler%20%E2%94%AC%C2%AE%20Anna%20Weise%20Kopie.jpg?itok=eDkysFyQ" alt="Journalist und Autor Willi Winkler macht eine abenteuerliche Reise durch Italien, die scheinbar Vertrautes mit neuen Augen sehen lässt. © Anna Weise"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/12_LisaGusel%20%E2%94%AC%C2%AE%20cbw%20Landshut.jpg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/12_LisaGusel%20%E2%94%AC%C2%AE%20cbw%20Landshut.jpg?itok=U0x8ox88" alt="Die Landshuter Erzählerin Lisa Gusel wirft einen Blick in die Tagebücher von Frauen aus verschiedensten Ländern. © cbw Landshut"> </a> </div> <div class="swiper-slide" data-src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/13_Podcast_KriegerFranzCaspar_%E2%94%AC%C2%AE%20AlexanderLangkals_Kopie.jpeg"> <a href=""> <img class="img-responsive" src="/sites/default/files/styles/bildergalerie/public/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/13_Podcast_KriegerFranzCaspar_%E2%94%AC%C2%AE%20AlexanderLangkals_Kopie.jpeg?itok=qL8OmzwD" alt="Franz Caspar Krieger und der Alltag im Landshut des 19. Jahrhunderts, Podcast-Reihe. © A. Langkals"> </a> </div> </div> </div> <div class="swiper-button-next"></div> <div class="swiper-button-prev"></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_vorschaubild_imce"> <div name="field_vorschaubild_imce" > <img src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/L_Folie_Parkhaus_144x112%2C5cm_0.jpg" width="5669" height="4429" alt="Foto zeigt Grafik Landshuter Literaturtage." typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div name="parent-field_ansprechpartner"> <div name="field_ansprechpartner" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--ansprechpartner-block paragraph--view-mode--default"> <div class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container block-ansprechpartner_uhrzeit-container-inhaltselement"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_ansprechpartner"> <li class="item item-mobil"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten_mobil"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </li> </ul> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </div> </div> </div> </div> </div> 11563 at https://landshut.de Französisches Wochenende vom 30.9. bis 2.10. https://landshut.de/news/kultur/franzoesisches-wochenende-vom-309-bis-210 <span>Französisches Wochenende vom 30.9. bis 2.10.</span> <div class="news-date-container" > <div class="news-date-container-content"> 30.09.2022 </div> </div> <span></span> <span>Fr., 30.09.2022 - 09:43</span> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-18"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Kultur</div> </div> </div> </div> </div> <div class="content-full-width"></div> <div name="parent-field_teasertext"> <div name="field_teasertext" ><p><span>Nach den offiziellen Feierlichkeiten, die Ende Mai in Compiègne stattgefunden haben, möchte die Stadt Landshut nun auch mit ihren Bürgerinnen und Bürgern das 60-jährige Bestehen der Verbindung mit der französischen Partnerstadt feiern. </span></p></div> </div> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><p><span>Von Freitag, 30. September, bis Sonntag, 2. Oktober, ist daher ein französisches Wochenende inklusive verkaufsoffenem Sonntag in der Innenstadt geplant. Für das passende Flair sollen unter anderem bayerisch-französische Fahnen sorgen, die über der Alt- und Neustadt gespannt werden. Am Dienstag haben Oberbürgermeister Alexander Putz und Stadtmarketingleiter Michael Bragulla mit einigen Veranstaltungspartnern das umfangreiche Programm vorgestellt.</span></p> <p><span>Von Freitag bis Sonntag gibt es einen französischen Markt am Ländtorplatz, historisch-kulinarische Stadtspaziergänge unter dem Motto „Speisen wie Gott in Frankreich“ und ein wanderndes Kulturprogramm mit Pantomime, Musik und Gesang. Dabei treten Akkordeonspieler um Volker Retschmeier, Leiter des Akkordeonorchesters Ergolding, der international gefragte Pantomime Pablo Zibes, die Chansonsängerin Andrea Geis sowie die Bands „Die Nachbarn“ (Jazz) und „Prima Stadtmusikanten“ (Jazz, Bossa Nova, Gipsy-Swing) auf. Am Freitag und Samstag zeigt das Kinoptikum am Nahensteig extra für das Festwochenende französische Filme.</span></p> <p><span>Am Sonntag steht ein französischer Aktionstag auf dem Programm. Dabei spielen das Theater Nikola und das Theater Konrad ab 14 Uhr im Innenhof der Volkshochschule das 15-Minuten-Stück „Bayerisch-französisches Frühstück“, das eigens für diesen Anlass geschrieben wurde und mehrmals an diesem Nachmittag aufgeführt wird. Für das weitere Kultur- und Musikprogramm werden vier kleine Bühnen im historischen Zentrum aufgebaut: vor dem Rathaus, unter den Bögen/Ecke Spiegelgasse bei der Boutique Katrin May in der Altstadt und in der Neustadt bei LA:MEER und bei ProBier. Auf jeder Bühne sind ab 13 Uhr etwa fünf Auftritte von je 15 Minuten Dauer zu sehen.</span></p> <p><span>Außerdem gibt es in der Altstadt einen Herbstmarkt, eine Leseinsel, eine Autoschau und einen Biergarten. In der Neustadt erwartet die Besucher unter anderem ein Fahrradparcours, ein Antik- und Edeltrödelmarkt und ein Boule-Spielfeld für alle. Dort moderiert Landshut-Botschafter Bernhard „Fleischi“ Fleischmann um 15 Uhr eine Jubiläumspartie mit mehreren prominent besetzten Teams (Frankreich, Stadtführer, Politik, Sport, Wirtschaft). </span></p> <p><span>Rund 60 Geschäfte in der Innenstadt freuen sich beim verkaufsoffenen Sonntag unter dem Motto „Shopping-Verführung“ von 13 bis 18 Uhr auf Kunden. Sie bieten Aktionen mit besonderem Frankreich-Gefühl – wie die "minibar" in der Altstadt und "ProBier" in der Neustadt, wo es auch französische Snacks gibt. Die Märkte in der Innenstadt sind am Sonntag bereits ab 12 Uhr geöffnet.</span></p> <p><span>„Mit dem Französischen Wochenende feiern wir 60 Jahre Städtepartnerschaft und Völkerverständigung“, sagte Oberbürgermeister Alexander Putz. „Zudem schaffen wir wieder ein ganz besonderes Flair in der Innenstadt und würden uns freuen, viele Menschen zum Flanieren und Einkaufen begrüßen zu dürfen.“ Die am Sonntag geöffneten Geschäfte sind laut Stadtmarketingleiter Michael Bragulla im "Shopping-Verführer" – das ist der Programmflyer zum Wochenende – aufgeführt: „In diesen Läden können die Kunden gegen Vorlage des Flyers nach einem speziellen Landshut-Hallooo-Geschenk fragen.“</span></p> <p><span>„Nach den offiziellen Feierlichkeiten zum Partnerschaftsjubiläum im Frühjahr in Compiègne ist dieses Französische Wochenende ein tolles Zeichen für die bayerisch-französische Freundschaft und ein besonderes Highlight in Landshut“, sagte Michaela Schörcher, Vorsitzende des Vereins Landshut-Compiègne.</span></p> <p><span>Der Programmflyer liegt in der Tourist-Info aus und ist online unter </span><a href="http://www.landshut.de/veranstaltungstipps" title="www.landshut.de/veranstaltungstipps"><span><span><span>www.landshut.de/veranstaltungstipps</span></span></span></a><span> abrufbar. Tickets für die historisch-kulinarischen Stadtspaziergänge sind unter </span><a href="http://www.landshut-tourismus.bayern/" target="_blank" title="www.landshut-tourismus.bayern"><span><span><span>www.landshut-tourismus.bayern</span></span></span></a><span> buchbar. Das Programm des Kinoptikums ist unter </span><a href="http://www.kinoptikum.de/" target="_blank" title="www.kinoptikum.de"><span><span><span>www.kinoptikum.de</span></span></span></a><span> verfügbar.</span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_aehnliche_newsbeitraege"> <div> <h3>In Verbindung stehende Artikel</h3> <div> <div name="field_aehnliche_newsbeitraege" ><a href="/news/kultur/verkehrsfuehrung-zum-verkaufsoffenen-sonntag" hreflang="de">Verkehrsführung zum verkaufsoffenen Sonntag</a></div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_vorschaubild_imce"> <div name="field_vorschaubild_imce" > <img src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/LA_Shopping-Verfuehrer_Az_A4_210x297_220830_print.jpg" width="2480" height="3507" alt="Plakat französisches Wochenende" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div name="parent-field_bildunterschrift"> <div name="field_bildunterschrift" ></div> </div> <div name="parent-field_ansprechpartner"> <div name="field_ansprechpartner" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--ansprechpartner-block paragraph--view-mode--default"> <div class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container block-ansprechpartner_uhrzeit-container-inhaltselement"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_ansprechpartner"> <li class="item item-mobil"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten_mobil"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </li> </ul> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </div> </div> </div> </div> </div> 11558 at https://landshut.de Stadt und Landkreis gemeinsam auf der Niederbayernschau https://landshut.de/news/jugendbildung/stadt-und-landkreis-gemeinsam-auf-der-niederbayernschau <span>Stadt und Landkreis gemeinsam auf der Niederbayernschau</span> <div class="news-date-container" > <div class="news-date-container-content"> 29.09.2022 </div> </div> <span></span> <span>Do., 29.09.2022 - 18:29</span> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-405"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Jugend/Bildung</div> </div> </div> </div> </div> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-18"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Kultur</div> </div> </div> </div> </div> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-15"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Soziales</div> </div> </div> </div> </div> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-402"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Sport</div> </div> </div> </div> </div> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-17"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Wirtschaft</div> </div> </div> </div> </div> <div class="content-full-width"></div> <div name="parent-field_teasertext"> <div name="field_teasertext" ><p><span><span>Stadt und Landkreis sind als Region Landshut vom 5. bis 9. Oktober täglich von 9.30 bis 18 Uhr in der Landshut-Halle auf der Niederbayernschau vertreten. Sie präsentieren sich mit Informationen rund um die Themen Bürgerhilfe, Kultur und Freizeit. </span></span></p></div> </div> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><p><span><span>In der Landshut-Halle (Halle 1, Stand 25) bieten Stadt und Landkreis Landshut mit dem <a href="/leben/seniorinnen-senioren/seniorenbeirat" title="zum Seniorenbeirat">Seniorenbeirat</a> der Stadt täglich von 10 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 16 Uhr eine Bürgersprechstunde zu wechselnden Themen wie Pflege, Wohnberatung, finanzielle Unterstützung, Hilfsangebote für Menschen mit Behinderung sowie weiteren seniorenrelevanten Themen an. Das ausführliche Programm mit den Terminen ist in einer <a href="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Yvonne.Schmid/PDF/Flyer-Bürgersprechstunde.pdf" target="_blank" title="Flyer Bürgersprechstunde">Informationsbroschüre</a> zusammengefasst. Diese ist auch in der Tourist-Info im Rathaus in der Altstadt, im Rückgebäude des Rathauses 2 sowie im Landratsamt erhältlich. </span></span></p> <p><span><span>Darüber hinaus stellen Stadt und Landkreis ihr vielfältiges Kultur- und <a href="/kultur-sport/freizeiteinrichtungen" title="zu den Freizeiteinrichtungen">Freizeitangebot</a> vor und wollen mit einem Hofnarr-Fotoshooting in Kooperation mit dem Verein Die Förderer die Vorfreude auf die nächste Landshuter Hochzeit wecken. Karten der zahlreichen <a href="/kultur-sport/freizeiteinrichtungen/landshuter-hoehenwanderweg" title="zum Höhenwanderweg">Wander</a>- und <a href="/kultur-sport/freizeiteinrichtungen/radwege" title="zu den Radwegen">Radwege</a> in Stadt und Landkreis laden dazu ein, die Region Landshut zu entdecken.</span></span></p> <p><span><span>Auch weitere städtische Einrichtungen wie die Fachbereiche <a href="/rathaus/referat-1-allgemeine-verwaltung/stabsstelle-digitalisierung" title="Zur Digitalisierung">Digitalisierung</a>, <a href="/kultur-sport/sportstadt-landshut/sportverwaltung" title="zum Sport">Sport</a> und die <a href="/kultur-sport/stadtbuecherei" title="zur Stadtbücherei">Stadtbücherei</a> sind vertreten und bieten ein Mitmachangebot der besonderen Art: Die Besucher können sich mit einer VR-Brille virtuell durch das Rathaus in der Altstadt bewegen oder „eSport“ an der Nintendo Switch-Konsole treiben. Die Stadtbücherei veranstaltet ein abwechslungsreiches Kinderprogramm. Die „BlueBots“-Roboter können programmiert werden, welche Wege sie laufen sollen. Die „Tonie-Box“ wartet mit Hörgeschichten und Musik auf die Jüngsten. Und mit dem Booki- und TipToi-Stift werden mehrsprachige Bilder- und Kindersachbücher digital unterstützt.</span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_vorschaubild_imce"> <div name="field_vorschaubild_imce" > <img src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Yvonne.Schmid/Sonst.%20Bilder/Flyer-Bu%CC%88rgersprechstunde_Seite_1.jpg" width="1211" height="2577" alt="Flyer Bürgersprechstunde" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div name="parent-field_bildunterschrift"> <div name="field_bildunterschrift" ></div> </div> <div name="parent-field_ansprechpartner"> <div name="field_ansprechpartner" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--ansprechpartner-block paragraph--view-mode--default"> <div class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container block-ansprechpartner_uhrzeit-container-inhaltselement"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_ansprechpartner"> <li class="item item-mobil"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten_mobil"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </li> </ul> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </div> </div> </div> </div> </div> 11554 at https://landshut.de Verkehrsführung zum verkaufsoffenen Sonntag https://landshut.de/news/kultur/verkehrsfuehrung-zum-verkaufsoffenen-sonntag <span>Verkehrsführung zum verkaufsoffenen Sonntag</span> <div class="news-date-container" > <div class="news-date-container-content"> 27.09.2022 </div> </div> <span></span> <span>Di., 27.09.2022 - 11:58</span> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-18"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Kultur</div> </div> </div> </div> </div> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-17"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Wirtschaft</div> </div> </div> </div> </div> <div class="content-full-width"></div> <div name="parent-field_teasertext"> <div name="field_teasertext" ><p><span><span>Am Sonntag, 2. Oktober, von etwa 12 bis 18 Uhr, findet im Rahmen des französischen Wochenendes in der Innenstadt ein Markt sowie eine Vielzahl weiterer Aktionen statt. Zusätzlich haben die in der Innenstadt gelegenen Geschäfte zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet.</span></span></p></div> </div> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><p><span><span>Im Zusammenhang mit den damit verbundenen Aktionen sowie den erforderlichen Auf- und Abbauarbeiten ist daher am Sonntag, von circa 6 bis 18 Uhr, für den Individualverkehr die Sperrung der Altstadt im Bereich zwischen dem Isargestade und Grätzberg erforderlich; gleiches gilt für die Neustadt zwischen den Einmündungen Kirchgasse und Bischof-Sailer-Platz. Ebenso sind die dazwischen liegenden Nebengassen von den Sperrmaßnahmen betroffen.<br /> <br /> <strong>Umleitung des Verkehrs während der Sperrzeiten:</strong><br /> Der aus Richtung Zweibrückenstraße kommende Verkehr wird über das Isargestade und die Podewilsstraße zum Josef-Deimer-Tunnel umgeleitet. Für Berechtigte ist die Zufahrt über den Postplatz bis zum Bischof-Sailer-Platz (Tiefgarage Sparkasse) möglich.<br /> Der aus Richtung Kupfereck/Innere Münchener Straße einfahrende Verkehr wird in Höhe Grätzberg über die Wittstraße in Richtung Josef-Deimer-Tunnel beziehungsweise die Luitpoldstraße geleitet. Der Anliegerverkehr ist bis zur Einmündung der Alten Bergstraße zugelassen.<br /> Der aus Richtung Podewilsstraße kommende Verkehr wird über den Josef-Deimer-Tunnel zur Wittstraße beziehungsweise über das Isargestade in Richtung Zweibrückenstraße umgeleitet.<br /> <br /> <strong>Bewohnerparkzonen:</strong><br /> Ein Abstellen der Fahrzeuge in den Bewohnerparkzonen ist größtenteils möglich. Jedoch ist bei den Bewohnerparkzonen Grasgasse, Steckengasse, Herrngasse, Dreifaltigkeitsplatz, untere und obere Ländgasse, besonders zur Veranstaltungszeit, ein An- beziehungsweise Abfahren nicht oder nur bedingt möglich.<br /> <br /> <strong>Parkplätze:</strong><br /> Parkplätze stehen durch die Sperrung der Neustadt im unmittelbaren Innenstadtbereich begrenzt zur Verfügung.<br /> Die aus westlicher Richtung anfahrenden Besucher werden daher darauf hingewiesen, die Parkmöglichkeiten auf der Grieserwiese, beim Sportzentrum-West wahrzunehmen oder das Parkhaus Wittstraße zu benutzen.<br /> Für den aus Richtung Osten kommenden Verkehr stehen mit den Parkplätzen bei den Finanzbehörden (Anfahrt über Bauhofstraße oder Maximilianstraße), den Justizbehörden (Anfahrt über die Gestütstraße), der Deutschen Rentenversicherung (Anfahrt über das Isargestade) sowie den bewirtschafteten Parkhäusern „City Center“, „An der Freyung“ und „Altstadt-Zentrum“ weitere Parkflächen zu Verfügung.<br /> <br /> <strong>Taxi:</strong><br /> Mit der Sperrung der Innenstadt muss gleichzeitig der Taxistandplatz von der unteren Altstadt zum Hl. Geistpital sowie von der oberen Altstadt in die Innere Münchener Straße verlegt werden.<br /> <br /> <strong>Omnibusverkehr:</strong><br /> Der gesamte Sperrbereich muss auch vom Busverkehr freigehalten werden. Nachfolgend die vorgesehenen Umleitungsstrecken von Betriebsbeginn bis 20.30 Uhr:</span></span></p> <ul> <li><strong>Linie 2:</strong> Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Podewilsstraße – Josef-Deimer-Tunnel – Ländtorplatz – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Ergolding/Rathaus und zurück bis Ersatzhaltestelle „Hl.-Geist-Gasse“;</li> <li><span><span><strong>Linie 3:</strong> Auloh – Messepark – Niedermayerstraße – Am Alten Viehmarkt – Ersatzhaltestelle Hl.-Geist-Gasse – Postplatz – Zweibrückenstraße – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Wolfgangssiedlung und zurück;</span></span></li> <li><span><span><strong>Linie 5:</strong> Hauptbahnhof – Zweibrückenstraße – Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Niedermayerstraße, dann über Moniberg und zurück bis Hauptfriedhof unverändert, weiter über Am Alten Viehmarkt – Postplatz – Zweibrückenstraße bis Hauptbahnhof;</span></span></li> <li><span><span><strong>Linie 6:</strong> Auwaldsiedlung – Niedermayerstraße – Am Alten Viehmarkt – Ersatzhaltestelle Hl.-Geist-Gasse – Postplatz – Zweibrückenstraße – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Eugenbach und zurück;</span></span></li> <li><span><span><strong>Linie 7/7A:</strong> Campingplatz bis Isargestade unverändert, dann über Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Niedermayerstraße – Hagrain – Hofberg (7A: bis Berggrub) – Innere Stelze – Kupfereck bis Haltestelle „Grätzberg" (Endstation) und zurück über Grieserwiese – Kupfereck – Hofberg bis Hauptfriedhof unverändert, weiter über Am Alten Viehmarkt – Postplatz – Isargestade bis Campingplatz;</span></span></li> <li><span><span><strong>Linie 12: </strong>verkehrt in Richtung Ergolding ab Haltestelle „Postplatz“, Richtung Altstadt nur bis Haltestelle „Zweibrückenstraße“;</span></span></li> <li><span><span><strong>Linien 1, 4, 8, 9, 10, 11, 14</strong> sowie die <strong>Abendlinien</strong> sind von den Sperrmaßnahmen nicht betroffen.</span></span></li> </ul> <p><br /> <span><span>Auf den Umleitungsstrecken werden alle regulären Haltstellen des Städtischen Liniennetzes bedient.<br /> <br /> Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Innenstadtbereich während der notwendigen Sperrzeiten entsprechend zu umfahren.</span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><h3><span><span>Radständer werden vorübergehend abmontiert</span></span></h3> <p><span><span>Wegen des in der Innenstadt am Sonntag, 2. Oktober, stattfindenden verkaufsoffenen Sonntages im Rahmen des französischen Wochenendes müssen zur ordnungsgemäßen Durchführung der Veranstaltung die Fahrradständer in einigen Aktionsbereichen in der Neustadt und Grasgasse vorübergehend abgebaut werden. Der Abbau der Radständer erfolgt am Freitag durch die Bauamtlichen Betriebe und wurde mittels Hinweisschildern an den Radständern bekannt gegeben. Alle Fahrradbesitzer, die ihr Rad an den betroffenen Fahrradständern abgestellt haben, sollten es daher bis spätestens Donnerstagabend, 29. September, entfernen. Sollten dennoch Fahrräder an den Radständern verbleiben, können diese im Fundbüro im Einwohner- und Standesamt, Luitpoldstraße 29, wieder abgeholt werden.</span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_aehnliche_newsbeitraege"> <div> <h3>In Verbindung stehende Artikel</h3> <div> <div name="field_aehnliche_newsbeitraege" ><a href="/news/bauenentwicklung/hausanschlussarbeiten-der-schoeplergasse" hreflang="de">Hausanschlussarbeiten in der Schöplergasse</a></div> <div name="field_aehnliche_newsbeitraege" ><a href="/news/bauenentwicklung/leitungsarbeiten-der-bindergasse" hreflang="de">Leitungsarbeiten in der Bindergasse</a></div> <div name="field_aehnliche_newsbeitraege" ><a href="/news/politik/jubilaeum-der-staedtepartnerschaft-mit-hermannstadt" hreflang="de">Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Hermannstadt</a></div> <div name="field_aehnliche_newsbeitraege" ><a href="/news/kultur/franzoesisches-wochenende-vom-309-bis-210" hreflang="de">Französisches Wochenende vom 30.9. bis 2.10.</a></div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_vorschaubild_imce"> <div name="field_vorschaubild_imce" > <img src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Yvonne.Schmid/News%202022/LA_Shopping-Verfu%CC%88hrer_Az_A4_210x297_220830_print.jpg" width="2480" height="3507" alt="Plakat Französisches Wochenende mit verkaufsoffenem Sonntag" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div name="parent-field_ansprechpartner"> <div name="field_ansprechpartner" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--ansprechpartner-block paragraph--view-mode--default"> <div class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container block-ansprechpartner_uhrzeit-container-inhaltselement"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_ansprechpartner"> <li class="item item-mobil"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten_mobil"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </li> </ul> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </div> </div> </div> </div> </div> 11528 at https://landshut.de Musikalisch durch den Herbst https://landshut.de/news/kultur/musikalisch-durch-den-herbst <span>Musikalisch durch den Herbst</span> <div class="news-date-container" > <div class="news-date-container-content"> 26.09.2022 </div> </div> <span></span> <span>Mo., 26.09.2022 - 12:43</span> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-18"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Kultur</div> </div> </div> </div> </div> <div class="content-full-width"></div> <div name="parent-field_teasertext"> <div name="field_teasertext" ><p>Ob Schülerkonzerte, Auftritte der Big Band, des Blasorchesters oder ein großes Weihnachtskonzert: Ab Oktober bis Dezember bietet die Städtische Musikschule wieder ein buntes Veranstaltungsprogramm.</p></div> </div> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><p><span><span>Darüber hinaus gastieren professionelle Musiker beim „ComeBack“-Konzert, bei der internationalen Gitarrenkonzertreihe, bei einer lyrischen Lesung und bei zwei Orchesterkonzerten.<br /> Soweit nachfolgend nicht anders angekündigt, finden alle Veranstaltungen in der Städtischen Musikschule an der Niedermayerstraße 59 statt – und sofern nicht anders vermerkt, bei freiem Eintritt; Spenden sind herzlich willkommen:<br /> <br /> Zu einer „Big Band Reunion“ treffen sich „The Monday Big Band“ von Matthieu Bordenave und die Big Band „Reloaded“ aus Lüneburg am <strong>Sonntag, 2. Oktober,</strong> um 19 Uhr im Salzstadel/Steckengasse.<br /> <br /> Auch die „ComeBack“-Konzerte (in der Musikschule) finden eine Fortsetzung: Die ehemalige Musikschülerin Ulrike Malotta (Mezzosopran) kehrt am <strong>Samstag, 8. Oktober,</strong> um 19 Uhr an ihre erste Ausbildungsstätte zurück. Gemeinsam mit dem Pianisten Hedayet Jonathan Djeddikar gestaltet sie einen romantischen Liederabend.<br /> <br /> Im Rahmen der internationalen Gitarrenkonzertreihe gastieren dort am <strong>Sonntag, 9. Oktober,</strong> Zsombor Sidoo (Ungarn) und am <strong>Samstag, 3. Dezember,</strong> Isabella Selder (Deutschland) jeweils um 17 Uhr.<br /> <br /> Ein musikalisches Vergnügen bietet der „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saens mit einem Kammerorchester unter der Leitung von Herbert Gill, am <strong>Sonntag, 16. Oktober, </strong>um 11 Uhr. Reinhard Peer liest dazu den Text von Loriot. Karten für 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) gibt es ab 10 Uhr an der Tageskasse.<br /> <br /> Schülerinnen und Schüler der Instrumental- und Gesangsklassen nehmen das Publikum am <strong>Sonntag, 23. Oktober,</strong> um 17 Uhr mit auf eine „Musikalische Reise um die ganze Welt“ mit Musik aus 18 Ländern.<br /> <br /> Weiter geht es am <strong>Samstag, 29. Oktober,</strong> um 19 Uhr mit dem bereits seit zwei Jahren geplanten Gastspiel des Kammerorchesters „ARCATA Stuttgart“.<br /> Unter der Leitung von Patrick Strub erklingen unter anderem Werke von Händel und Bartók. Solistin ist Gaby Pas-Van Riet, Querflöte. Die Förderung durch die „Helga Drews Stiftung“, Stuttgart, ermöglicht freien Eintritt.<br /> <br /> Im Rahmen der Literaturtage der Stadt Landshut spricht der weltberühmte Bariton Christian Gerhaher am <strong>Freitag, 11. November,</strong> um 19 Uhr mit Prof. Dieter Borchmeyer über sein 2022 erschienenes „Lyrisches Tagebuch“. Tickets für 8 Euro sind demnächst in der Tourist-Info/Rathaus und an der Abendkasse erhältlich.<br /> <br /> Im Rathausprunksaal findet am <strong>Sonntag, 27. November,</strong> <strong>um 11 Uhr</strong> das traditionelle Herbstkonzert des Blasorchesters unter der Leitung von Claudio Temporale statt. Karten für 5 Euro gibt es ab 24. Oktober im Sekretariat der Städtischen Musikschule.<br /> Ebenfalls am ersten Advent, 27. November, <strong>um 17 Uhr</strong> lädt die Gesangsklasse von Erdmuthe Spiecker zum weihnachtlichen Benefizkonzert für „Schritt für Schritt“ ein.<br /> <br /> Mit dem großen Weihnachtskonzert am <strong>zweiten Adventssonntag, 4. Dezember,</strong> um 17 Uhr lassen dann Solisten, Ensembles und Orchester das Musikschuljahr 2022 festlich und besinnlich ausklingen.<br /> <br /> Einen Einblick in die Arbeit der Musikschule bieten mehrmals im Jahr die Werkstattkonzerte: Die Herbsttermine sind am <strong>Montag, 24. Oktober, Dienstag, 22. November, und Mittwoch, 14. Dezember,</strong> jeweils um 18.30, im kleinen Konzertsaal der Musikschule.</span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_vorschaubild_imce"> <div name="field_vorschaubild_imce" > <img src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/presse_26_BigBandKonzert.jpg" width="1714" height="1143" alt="Foto zeigt Big Band-Musiker. " typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div name="parent-field_ansprechpartner"> <div name="field_ansprechpartner" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--ansprechpartner-block paragraph--view-mode--default"> <div class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container block-ansprechpartner_uhrzeit-container-inhaltselement"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_ansprechpartner"> <li class="item item-mobil"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten_mobil"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </li> </ul> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </div> </div> </div> </div> </div> 11518 at https://landshut.de Ausstellung „Boomtown Landshut – Herausforderung Wachstum https://landshut.de/news/bauenentwicklung/ausstellung-boomtown-landshut-herausforderung-wachstum <span>Ausstellung „Boomtown Landshut – Herausforderung Wachstum </span> <div class="news-date-container" > <div class="news-date-container-content"> 23.09.2022 </div> </div> <span></span> <span>Fr., 23.09.2022 - 15:32</span> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-404"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Bauen/Entwicklung</div> </div> </div> </div> </div> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-18"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Kultur</div> </div> </div> </div> </div> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-17"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Wirtschaft</div> </div> </div> </div> </div> <div class="content-full-width"></div> <div name="parent-field_teasertext"> <div name="field_teasertext" ><p><span><span><span><span>Am Dienstag, 27. September, um 13 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Alexander Putz in der Kleinen Rathausgalerie die Ausstellung „Boomtown Landshut – Herausforderung Wachstum meistern“.</span></span></span></span></p></div> </div> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><p><span><span><span><span>Gezeigt werden Entwürfe von Studierenden der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, die sich im Rahmen ihrer Bachelorarbeiten im Studiengang Landschaftsarchitektur, Schwerpunkt Stadtplanung, mit diesem Thema am Beispiel der Stadt Landshut auseinandergesetzt haben. Die Ausstellung erfolgt in Kooperation mit dem Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung der Stadt Landshut. Gefordert war von den Studierenden ein innovativer, zukunftsfähiger, städtebaulich freiraumplanerischer Entwurf mit einer klaren Leitidee, der etwaig bestehende Missstände behebt. Erwartet wurden zudem Antworten für eine nachhaltige, klimagerechte Stadtentwicklung unter den Rahmenbedingungen eines anhaltend hohen Wachstumsdrucks. </span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span>Mit diesem Wachstumsdruck ist die Stadt Landshut aufgrund der hohen Wohn-, Arbeits- und Lebensqualität in der Region bereits seit Jahren konfrontiert. Nachdem der starke Bevölkerungszuwachs kurzzeitig wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie abgeflaut war, nimmt die Entwicklung in diesem Jahr wieder Fahrt auf: Die Marke von 75.000 Einwohnern dürfte demnächst erstmals in der Stadtgeschichte übertroffen werden. Und bis zum Jahr 2039 prognostiziert das Landesamt für Statistik sogar ein weiteres Wachstum von rund zehn Prozent auf dann deutlich über 80.000 Einwohner. </span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span>Die Studierenden sollten in ihrer Arbeit folgender zentraler Frage nachgehen: Wie kann die Stadt Landshut diesem enormen Wohnungsdruck einschließlich der erforderlichen neuen Infrastruktur gerecht werden – und gleichzeitig nachhaltig, ressourcenschonend mit Grund und Boden umgehen? Um diese Herausforderung zu bewältigen, also den Flächenverbrauch so gering wie möglich zu halten, bedarf es innovativer planerischer Konzepte, aber auch der Mitwirkungsbereitschaft zahlreicher Akteure aus Verwaltung, Politik, Bürgerschaft und vor allem den Grundstückseigentümern von möglichen sogenannten Potenzialflächen. </span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span>Eine solche Fläche, die entwickelt werden soll, befindet sich am westlichen Stadtrand im Umfeld der Theodor-Heuss-Straße und der Watzmannstraße. Der Betrachtungsraum der den Studierenden gestellten Aufgabe umfasste 38 Hektar. Das konkrete Entwurfsgebiet für die städtebaulich-freiraumplanerische Intervention wurde nicht vorgegeben, sondern sollte im Rahmen der Aufgabenstellung der Bachelorarbeit aus einer fundierten räumlich-gestalterischen und funktionalen Analyse abgeleitet und durch die Formulierung von Entwicklungszielen begründet werden. Der Betrachtungsraum weist heterogene Baustrukturen mit unterschiedlichen Nutzungen auf: Ein großer, zentral gelegener Gewerbebetrieb südlich des alten Rennwegs steht leer und stellt damit ein großes Flächenpotenzial dar. Zudem ist der westliche Stadtrand insgesamt stark zersiedelt und bedarf daher einer städteplanerischen Neuordnung.</span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span>Welche Ideen und Konzepte die Studierenden für diese komplexe Problemstellung erarbeitet haben, wird in der Ausstellung gezeigt. Diese ist geöffnet von Montag bis Freitag jeweils von 13 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. </span></span></span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_vorschaubild_imce"> <div name="field_vorschaubild_imce" > <img src="/sites/default/files/filemanager/Beispielbilder/Rathausgalerie2.jpg" width="4188" height="2849" alt="Foto zeigt kleine Rathausgalerie. " typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div name="parent-field_ansprechpartner"> <div name="field_ansprechpartner" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--ansprechpartner-block paragraph--view-mode--default"> <div class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container block-ansprechpartner_uhrzeit-container-inhaltselement"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_ansprechpartner"> <li class="item item-mobil"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten_mobil"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </li> </ul> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </div> </div> </div> </div> </div> 11509 at https://landshut.de "WeltenFrauen" im Rathausfoyer - Ausstellungseröffnung https://landshut.de/news/kultur/weltenfrauen-im-rathausfoyer-ausstellungseroeffnung <span>&quot;WeltenFrauen&quot; im Rathausfoyer - Ausstellungseröffnung </span> <div class="news-date-container" > <div class="news-date-container-content"> 22.09.2022 </div> </div> <span></span> <span>Do., 22.09.2022 - 17:46</span> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-18"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Kultur</div> </div> </div> </div> </div> <div class="content-full-width"></div> <div name="parent-field_teasertext"> <div name="field_teasertext" ><p><span><span>Am Dienstag, 27. September, um 19 Uhr, wird im Rathausfoyer die Ausstellung „WeltenFrauen – Im Gewand der Vielfalt“ – ein Fotoprojekt der Fotografin Ellen Schmauss eröffnet.</span></span></p></div> </div> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><p><span><span>Die Ausstellung findet im Rahmen der Interkulturellen Wochen Landshut statt. Zur Vernissage sind alle Interessierten eingeladen. Die Begrüßung erfolgt durch Stadträtin Kirstin Sauter in Vertretung von Oberbürgermeister Alexander Putz. Im Anschluss daran führen die Fotografin Ellen Schmauss sowie Shany Mathew in die Ausstellung ein. Mathew wird zusätzlich einen altindischen Bharatanatyam-Tanz vorführen.<br /> <br /> Die Fotoausstellung „WeltenFrauen“ der Freiburger Fotografin Ellen Schmauss widmet sich der bunten Vielfalt der Gesellschaft. „Wir zeigen rund 70 Fotoporträts von Ellen Schmauss, die Frauen in den traditionellen Gewändern ihrer Herkunftsländer abgelichtet hat. So wirft die Schau sehr anschaulich ein Schlaglicht auf die Vielfalt unserer Gesellschaft in Deutschland“, sagt die Kulturbeauftragte der Stadt, Uta Spies, die zusammen mit Anneliese Huber vom Haus International die Ausstellung nach Landshut geholt hat.<br /> „Durch das fotografische Spiel mit landesspezifischer Kleidung nimmt die Ausstellung den Betrachter mit auf die individuelle Spurensuche der dargestellten Frauen nach ihren Wurzeln, ihrer Identität und ihrem Frauenbild“, äußert sich Ellen Schmauss zu ihren Fotografien, die sie auch schon in anderen Städten gezeigt hat. Einige der Fotos sind mit Kurzbiografien der Porträtierten versehen. Diese Kurzporträts zeigen auf, welche unterschiedlichen Beweggründe es gibt, die eigene Heimat zu verlassen und sich ein neues Leben in der Ferne aufzubauen. Aber auch, wie sich die Identifikation mit den Wurzeln in zweiter oder dritter Generation gestaltet und wie sich die Definition von Heimat und der Blick auf sich und die Welt verändern kann.<br /> Anneliese Huber vom Haus International ergänzt: „Die Ausstellung bringt uns die verschiedensten Kulturen ein wenig näher. Die vielen verschiedenen Fotografien sollen dazu einladen, sich von dieser Bandbreite inspirieren zu lassen.“<br /> <br /> Die Ausstellung wird vom 29. September bis 22. Oktober im Foyer des Rathauses, Altstadt 315, gezeigt. Geöffnet ist sie donnerstags bis sonntags jeweils von 13 bis 17 Uhr (mit Ausnahme vom 9. und 15. Oktober). Der Eintritt ist frei.<br /> Veranstalter der Ausstellung sind die Stadt Landshut und das Haus International. Infos rund um die Interkulturellen Wochen gibt es auch unter <a href="http://www.landshut-interkulturell.de/" target="_blank" title="Zu: www.landshut-interkulturell.de">www.landshut-interkulturell.de</a>.</span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_aehnliche_newsbeitraege"> <div> <h3>In Verbindung stehende Artikel</h3> <div> <div name="field_aehnliche_newsbeitraege" ><a href="/news/kultur/fest-der-kulturen-steigt-am-laendtorplatz" hreflang="de">Fest der Kulturen steigt am Ländtorplatz</a></div> <div name="field_aehnliche_newsbeitraege" ><a href="/news/kultur/fest-der-kulturen-steigt-am-laendtorplatz" hreflang="de">Fest der Kulturen steigt am Ländtorplatz</a></div> <div name="field_aehnliche_newsbeitraege" ><a href="/news/kultur/fest-der-kulturen-steigt-am-laendtorplatz" hreflang="de">Fest der Kulturen steigt am Ländtorplatz</a></div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_vorschaubild_imce"> <div name="field_vorschaubild_imce" > <img src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/presse_21_WeltenFrauen_Ausstellung_Rathausfoyer_EllenSchmauss_2.jpg" width="2407" height="1764" alt="„WeltenFrauen – Im Gewand der Vielfalt“ heißt die Ausstellung mit Fotografien von Ellen Schmauss, die am Dienstag, 27. September, um 19 Uhr, im Rathausfoyer eröffnet wird." typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div name="parent-field_ansprechpartner"> <div name="field_ansprechpartner" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--ansprechpartner-block paragraph--view-mode--default"> <div class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container block-ansprechpartner_uhrzeit-container-inhaltselement"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_ansprechpartner"> <li class="item item-mobil"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten_mobil"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </li> </ul> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </div> </div> </div> </div> </div> 11506 at https://landshut.de Fest der Kulturen steigt am Ländtorplatz https://landshut.de/news/kultur/fest-der-kulturen-steigt-am-laendtorplatz <span>Fest der Kulturen steigt am Ländtorplatz</span> <div class="news-date-container" > <div class="news-date-container-content"> 22.09.2022 </div> </div> <span></span> <span>Do., 22.09.2022 - 17:38</span> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-18"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Kultur</div> </div> </div> </div> </div> <div class="content-full-width"></div> <div name="parent-field_teasertext"> <div name="field_teasertext" ><p><span><span><span><span>Am Freitag und Samstag wird jeweils von 12 bis 22 Uhr ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Kunst und Kulinarik geboten – der Eintritt ist frei.</span></span></span></span></p></div> </div> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><p><span><span><span><span>Am Freitag, 23., und Samstag, 24. September, findet am Ländtorplatz jeweils von 12 bis 22 Uhr das Fest der Kulturen statt. Der Integrationsbeirat und das Amt für Migration und Integration der Stadt Landshut haben als Organisatoren auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Programm mit viel Musik zusammengestellt, an dem sich zahlreiche Vereine und Organisationen mit großem Engagement beteiligen. Dazu dürfen sich alle Besucherinnen und Besucher bei freiem Eintritt auf eine spannende kulinarische Weltreise freuen: Ob Spezialitäten aus dem Orient oder aus Südamerika, Gaumenfreuden aus Afrika oder Leckereien aus Osteuropa – an beiden Festtagen dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.</span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span>Vielfalt ist beim Fest der Kulturen also Trumpf, und zwar gerade auch in musikalischer Hinsicht. Angekündigt haben sich unter anderem eine Flamenco-Tanzgruppe, die Reggae Brass Band „Tula Troubles“, ein russischer Chor sowie eine türkische Tanzformation. Ebenfalls zugesagt haben Nazir Aziz, der als einer der besten Sitarspieler Afghanistans gilt, Kim Azas, der afrikanischen Reggea präsentiert, der italienische Solokünstler Gianni Quarta und die Ubuntu Drummers. Auch ukrainische Volksmusik, dargeboten von der Band „Shpylyasti Kobzari“, darf auf diesem Fest nicht fehlen. Dazu gibt es Darbietungen von Landshuter Vereinen wie dem alevitischen Kulturverein und dem Nachbarschaftstreff DOM. Zudem präsentieren viele weitere lokale Vereine, Organisationen und Institutionen an einem Info- und Aktionsstand ihr vielfältiges soziales, interkulturelles und ehrenamtliches Engagement.</span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span>Familien mit Kindern erwarten vor allem im Bastelzelt einige Highlights. Dort sorgt zum Beispiel der Zauberer Magic Didi für Unterhaltung. Spannende Einblicke in das Leben in fernen Ländern versprechen die „Interkulturellen Erzählstunden“, die von der Freiwilligenagentur Fala angeboten werden. In deren Rahmen stellen Migrantinnen und Migranten ihre Heimatländer vor.</span></span></span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_aehnliche_newsbeitraege"> <div> <h3>In Verbindung stehende Artikel</h3> <div> <div name="field_aehnliche_newsbeitraege" ><a href="/news/kultur/weltenfrauen-im-rathausfoyer-ausstellungseroeffnung" hreflang="de">&quot;WeltenFrauen&quot; im Rathausfoyer - Ausstellungseröffnung </a></div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_vorschaubild_imce"> <div name="field_vorschaubild_imce" > <img src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Wieslawa.Waberski/NewsSeptember2022/210922_festderkulturen.jpg" width="2196" height="1640" alt="Foto zeigt Fest der Kulturen am Ländtorplatz. " typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div name="parent-field_bildunterschrift"> <div name="field_bildunterschrift" ></div> </div> <div name="parent-field_ansprechpartner"> <div name="field_ansprechpartner" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--ansprechpartner-block paragraph--view-mode--default"> <div class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container block-ansprechpartner_uhrzeit-container-inhaltselement"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_ansprechpartner"> <li class="item item-mobil"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten_mobil"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </li> </ul> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </div> </div> </div> </div> </div> 11504 at https://landshut.de Podiumsgespräch in der Joseph-Mader-Ausstellung https://landshut.de/news/kultur/podiumsgespraech-der-joseph-mader-ausstellung <span>Podiumsgespräch in der Joseph-Mader-Ausstellung</span> <div class="news-date-container" > <div class="news-date-container-content"> 19.09.2022 </div> </div> <span></span> <span>Mo., 19.09.2022 - 11:43</span> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-18"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Kultur</div> </div> </div> </div> </div> <div class="content-full-width"></div> <div name="parent-field_teasertext"> <div name="field_teasertext" ><p><span>Themen der Veranstaltung am Donnerstag ab 19 Uhr sind das Forschungsprojekt über den 1982 verstorbenen Landshuter Maler und dessen kunsthistorische Einordnung </span></p></div> </div> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><p><span>Im Rahmen der Ausstellung „Finding Joseph Mader – Geschichte eines verschollenen Malers“ findet am Donnerstag, 22. September, ab 19 Uhr in der Großen Rathausgalerie ein Podiumsgespräch statt. Neben dem Enkel des Künstlers, Maximilian Mader, werden der Kunsthistoriker und Autor der Joseph-Mader-Monographie, Dr. Felix Billeter, sowie Adrian Siedentopf, Mitglied des Vorstands der Bayerischen Künstlernachlässe, diskutieren.</span></p> <p><span>Gegenstand des Podiumsgesprächs ist das Forschungsprojekt über den Landshuter Maler Joseph Mader (1905–1982), dessen kunsthistorische Einordnung zur sogenannten „Verschollenen Generation“ sowie der Umgang mit Künstlernachlässen. Thematisiert werden die Herausforderungen und Perspektiven einer sinnvollen Nachlassverwaltung sowie Aufgabe und Grenzen staatlicher Verantwortung und die Förderung privater Initiativen.</span></p> <p><span>Die Ausstellung „Finding Josef Mader“ im Landshuter Rathaus ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Landshut und des Joseph-Mader-Archivs. Gezeigt werden noch bis 2. Oktober rund 50 Arbeiten Joseph Maders, beginnend mit Kinder- und Jugendzeichnungen bis hin zu Arbeiten aus den 1970er Jahren. Zu sehen sind Werke in Ölfarbe, Pastell und Tempera sowie Aquarelle, Bleistift- und Tuschezeichnungen und Linolschnitte. Texttafeln informieren über das Leben und Werk des Künstlers.</span></p> <p><span>Der Eintritt in die Ausstellung und zu dem Podiumsgespräch ist frei</span></p> <p> </p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_vorschaubild_imce"> <div name="field_vorschaubild_imce" > <img src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Petra.Reinert/BilderNews2022/190922_maderausstellung.jpg" width="2113" height="1483" alt="Werk von Joseph Mader" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div name="parent-field_bildunterschrift"> <div name="field_bildunterschrift" ></div> </div> <div name="parent-field_ansprechpartner"> <div name="field_ansprechpartner" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--ansprechpartner-block paragraph--view-mode--default"> <div class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container block-ansprechpartner_uhrzeit-container-inhaltselement"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_ansprechpartner"> <li class="item item-mobil"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten_mobil"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </li> </ul> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </div> </div> </div> </div> </div> 11483 at https://landshut.de Verkehrsführung zum „Spektakel“ https://landshut.de/news/kultur/verkehrsfuehrung-zum-spektakel <span>Verkehrsführung zum „Spektakel“</span> <div class="news-date-container" > <div class="news-date-container-content"> 16.09.2022 </div> </div> <span></span> <span>Fr., 16.09.2022 - 11:50</span> <div class="main-category-container"> <div class="main-category-container-content"> <div class="main-category-item-color menu-item-container main-categoty-term-id-18"></div> <div class="main-category-item-name"> <div name="parent-name"> <div name="name" >Kultur</div> </div> </div> </div> </div> <div class="content-full-width"></div> <div name="parent-field_teasertext"> <div name="field_teasertext" ><p><span>Wie bereits bekannt, findet ab Freitag, 16., bis Sonntag, 18. September, in der Innenstadt das „Spektakel Landshut“ statt. Vor allem in der gesamten Altstadt sowie der unteren Neustadt werden viele internationale Straßenkünstler auftreten. </span></p></div> </div> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--gruppe paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_inhalt"> <div name="field_inhalt" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--text paragraph--view-mode--default"> <div name="parent-field_text"> <div name="field_text" ><p><span>Im Zusammenhang mit den Auftritten muss die Altstadt im Bereich zwischen dem Isargestade und der Spiegelgasse für den Individualverkehr gesperrt werden und zwar am: Freitag, 16. September, von 14 bis 23 Uhr, sowie von Samstag, 17. September, 12 Uhr, bis Sonntag, 18. September, 20 Uhr. Ebenso wird von Samstag, 12 Uhr, bis Sonntag, 20 Uhr, die Neustadt zwischen den Einmündungen Herrngasse sowie Rosengasse/Regierungsstraße<br /> Der Verkehr aus Richtung Zweibrückenstraße wird während der Sperrzeiten über das Isargestade in Richtung Podewilsstraße/Josef-Deimer-Tunnel umgeleitet. Der vom Dreifaltigkeitsplatz kommende Verkehr wird der Fußgängerzonenregelung entsprechend über die Spiegelgasse in die Neustadt und weiter in Richtung Regierungsstraße beziehungsweise Freyung geführt.<br /> <br /> <strong>Bewohnerparkzonen:</strong><br /> Für die Berechtigten der Bewohnerparkzone Grasgasse wird von Freitag, 12 Uhr, bis Sonntag, 20 Uhr, in der Neustadt an der Einmündung Grasgasse eine Ersatzzone ausgewiesen.<br /> Für die sonstigen Bewohnerparkzonen ist die Erreichbarkeit auch während den Veranstaltungszeiten grundsätzlich gegeben.<br /> <br /> <strong>Taxistände:</strong><br /> Da die Taxistandplätze „Untere Altstadt“ und „Obere Altstadt“ im angeordneten Sperrbereich liegen, müssen diese wie folgt verlegt werden: von Freitag, 8 Uhr, bis Sonntag, 20 Uhr, in Richtung Postplatz in Höhe des Hl.-Geistspitals (untere Altstadt) beziehungsweise entlang den Anwesen Hausnummer 25/26 (obere Altstadt).<br /> <br /> <strong>Parkplätze:</strong><br /> Für die Besucher des Spektakels besteht von Freitag, 17 Uhr, bis Sonntag, 24 Uhr, die Möglichkeit, den Parkplatz der Finanzbehörden zu nutzen, der über die Bauhofstraße sowie die Maximilianstraße zu erreichen ist. Auch der Parkplatz der Justizbehörden, der über die Gestütstraße anzufahren ist, kann kostenlos genutzt werden. Des Weiteren stehen zu den üblichen Zeiten auch der am Isargestade gelegene Parkplatz der Rentenversicherung sowie die bewirtschafteten Tief- und<br /> Parkgaragen „An der Freyung“, „City-Center“ sowie das auf der Mühleninsel gelegene „Parkhaus Zentrum“ als Parkmöglichkeiten zur Verfügung.<br /> <br /> Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die angeordneten Sperr- und Umleitungsschilder zu beachten und, wenn möglich, die Innenstadt während der Veranstaltungstage weiträumig zu umfahren.<br /> <br /> <br /> <strong>Omnibusverkehr:</strong><br /> Von den Sperr- und Umleitungsmaßnahmen sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel betroffen. Demzufolge ergeben sich für den Linienbetrieb von Freitag, 16. September, 10 Uhr, bis Sonntag, 18. September, 20.30 Uhr, folgende Umleitungen:<br /> <strong>Linie 2:</strong> Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Josef-Deimer-Tunnel – Ländtorplatz – Klinikum – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Ergolding/Rathaus und zurück;<br /> <strong>Linie 3:</strong> Auloh – Messepark – Niedermayerstraße – Am Alten Viehmarkt – Postplatz – Bismarckplatz – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Wolfgangsiedlung und zurück;<br /> <strong>Linie 5:</strong> Freitag/Samstag: Moniberg – Niedermayerstraße – Isargestade – Postplatz und zurück über Alten Viehmarkt – Niedermayerstraße – bis Moniberg bis Alte Kaserne/Schweinbach; Sonntag: Moniberg – Niedermayerstraße – Am Alten Viehmarkt – Postplatz – Bismarckplatz – Hauptbahnhof, dann unverändert zurück bis Zweibrückenstraße – Postplatz – Am Alten Viehmarkt bis Moniberg;<br /> <strong>Linie 6:</strong> Auwaldsiedlung – Niedermayerstraße – Postplatz – Bismarckplatz – Seligenthaler Straße – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Eugenbach und zurück;<br /> <strong>Linie 7/7A:</strong> Mitterwöhr – Isargestade – Postplatz – Niedermayerstraße – Hagrain (Linie 7A: bis Berggrub) – Hofberg – Englberg – Innere Stelze – Kupfereck – Grätzberg – Obere Altstadt und zurück;<br /> <strong>Linie 9:</strong> Hinfahrt: Gündlkoferau bis Zweibrückenstraße unverändert, dann über Isargestade – Am Alten Viehmarkt bis Postplatz;<br /> Rückfahrt: Postplatz – Zweibrückenstraße – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Gündlkoferau;<br /> <strong>Linien 12, 14:</strong> verkehren nur bis beziehungsweise ab Postplatz;<br /> <strong>Linien 1, 4, 8, 10, 11:</strong> sind von der Sperrmaßnahme nicht betroffen.<br /> <br /> Die Schüler- und Berufslinien fahren am Freitag, 16. September, ab 10 Uhr in beiden Richtungen die Umleitung über Postplatz – Am Alten Viehmarkt.<br /> Die Haltestellen „Altstadt“, „Neustadt“, „Regierungsplatz“ und Maximilianstraße“ können im angegebenen Zeitraum nicht bedient werden.<br /> <br /> <strong>Umleitungsstrecken für die Abendlinien:</strong><br /> <strong>Linie 102:</strong> Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Josef-Deimer-Tunnel – Ländtorplatz –<br /> Hauptbahnhof – Industriestraße – Ergolding/Rathaus und zurück bis Josef-Deimer-Tunnel, unverändert dann über Podewilsstraße – Isargestade zum Postplatz;<br /> <strong>Linie 103:</strong> Auloh – Messepark – Niedermayerstraße – Postplatz – Hauptbahnhof –Wolfgangsiedlung und zurück;<br /> <strong>Linie 105:</strong> Hauptbahnhof – Seligenthaler Straße – Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Hauptfriedhof – Marschallstraße – Moniberg und zurück bis Hauptfriedhof unverändert, dann über Am Alten Viehmarkt – Postplatz bis Hauptbahnhof;<br /> <strong>Linie 106: </strong>Richtung Auswaldsiedlung: Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Schützenstraße, dann unverändert bis Auwaldsiedlung; Richtung Altstadt: Auwaldsiedlung bis Stadtwerke unverändert, dann über Isargestade zum Postplatz (Haltestelle Am Alten Viehmarkt entfällt);<br /> <strong>Linie 107:</strong> Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Josef-Deimer-Tunnel – Grieserwiese – Wernstorferstraße – Kalcherstraße – Hagrain – Niedermayerstraße – Isargestade – Postplatz;<br /> <strong>Linie 108:</strong> Postplatz – Zweibrückenstraße – Seligenthaler Straße – Hauptbahnhof – Altdorfer Straße – Flurstraße – Wadenspanner – Eugenbach und zurück bis Zweibrückenstraße unverändert, dann über Isargestade zum Postplatz;<br /> <strong>Linie 109:</strong> Hinfahrt unverändert; Rückfahrt über Am Alten Viehmarkt – Podewilsstraße – Isargestade – Zweibrückenstraße, dann unverändert bis Gündlkoferau;<br /> <strong>Linien 101, 104 und 110: </strong>sind von der Sperrmaßnahme nicht betroffen.<br /> <br /> Die Haltestellen „Altstadt“, „Neustadt“, „Regierungsplatz“ und Maximilianstraße“ können im angegebenen Zeitraum nicht bedient werden.</span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div name="parent-field_vorschaubild_imce"> <div name="field_vorschaubild_imce" > <img src="/sites/default/files/filemanager/Benutzerdaten/Petra.Reinert/BilderNews2022/Spektakel.jpg" width="1125" height="750" alt="Straßenkünstler" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div name="parent-field_ansprechpartner"> <div name="field_ansprechpartner" > <div> <div class="paragraph paragraph--type--ansprechpartner-block paragraph--view-mode--default"> <div class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container block-ansprechpartner_uhrzeit-container-inhaltselement"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_ansprechpartner"> <li class="item item-mobil"> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten_mobil"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </li> </ul> <ul class="block-ansprechpartner_uhrzeit-container_oeffnungszeiten"> <h5>Öffnungszeiten</h5> </ul> </div> </div> </div> </div> </div> 11476 at https://landshut.de