Bürgerbüro Standesamt Bau

Stadt landshut
Color

Mehr Verkehrssicherheit für ABC-Schützen

13.10.2021
Jugend/Bildung

Ihre erste Mobilitätsmappe haben jüngst weit über 400 Erstklässler an Landshuter Grundschulen erhalten. Verteilt wurden diese vor Ort von der Mobilitätsmanagerin der Stadt, Larissa Gerstenberger, und Siegfried Polsfuß vom Verkehrsclub Deutschland (VCD).

Landshut hat ein vielseitiges Verkehrsnetz: Busse verbinden die Stadtteile mit den Bildungseinrichtungen und auch mit dem Fahrrad oder Tretroller beziehungsweise zu Fuß gibt es attraktive und sichere Wege. Doch ab wann können Kinder alleine unterwegs sein? Zu dieser Frage und vieler weiterer rund um das Thema sicherer Schulweg soll die Mappe den Eltern Anregungen und Informationen liefern. Um einen respektvollen Umgang mit der Umwelt zu fördern, ist es auch wichtig, frühzeitig Alternativen zum häufig genutzten Pkw kennen und schätzen zu lernen. Kinder, die den Weg zur Schule täglich selbst zurücklegen, lernen Gefahren besser einzuschätzen und Verkehrsregeln richtig anzuwenden. Je mehr Erfahrungen sie dabei sammeln, desto sicherer werden sie im Straßenverkehr. Darüber hinaus erhalten die Kinder schon auf dem Weg zur Schule die Gelegenheit, sich zu bewegen und mit ihren Freunden vieles zu erleben und zu bereden. Bei dieser Gelegenheit wurden die Erstklässler auch befragt, ob es ihnen Spaß mache, selbstständig zur Schule zu gelangen – was die meisten Kinder klar bejahten.

Die Mappen beinhalten neben altersgerechten Tipps für ein gutes Miteinander im Schulbusverkehr auch einen Radlplan der Region Landshut, die VCD-Mobilitätsfibel, ein Fahrrad-Malbuch vom ADFC, ein Reflektorband sowie das Pixi-Buch „Auf dem Schulweg“. Bestellt werden können diese kostenlos über das Mobilitätsmanagement (Telefon 0871/881513, E-Mail: larissa.gerstenberger@landshut.de).

Foto zeigt Mobilitätsmappen und Material für sicheren Schulweg für Erstklässler.
    • Öffnungszeiten
    Öffnungszeiten

Mit vielen Tipps für einen sicheren Schulweg sind kürzlich die ABC-Schützen durch das Mobilitätsmanagement der Stadt und den Verkehrsclub Deutschland ausgestattet worden.